fussbodenheizung im wohnwagen nachrüsten

Wohnwagen Technik

Moderatoren: Wasserschnecke, Moderatoren

fussbodenheizung im wohnwagen nachrüsten

Beitragvon webmaster » Do 4. Dez 2014, 19:07

hat jemand in seinem wohnwagen eine fussbodenheizung nachgerüstet??
finde diese sehr interesant
http://www.ebay.de/itm/Elektrische-Fusb ... 27c73d469c
Lieber 1000 Sterne am Himmel, als 5 Sterne am Hotel.
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 19. Feb 2013, 01:34
Wohnort: Herten
Postleitzahl: 45701
Vorname: Sven
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: Piaggio Ape
Wohnwagen: Qek Junior. südwind
Welchen Klappcaravan: Combi Camp

Re: fussbodenheizung im wohnwagen nachrüsten

Beitragvon zeekant » Do 4. Dez 2014, 19:37

ja als Unterstützung ist das Prima aber nicht um die ganze Kiste auf Temperatur zu bringen und halten.
ich habe immer Panik cool877 bei sowas wenn mal der Strom ausfällt,dann friert einem der Dingens im Pyjama fest.
Und wenn man ca 3 KW Folien einbaut gehts in die Anschaffungs- und Verbrauchskosten aber hallo :shock:
Wer sich den Gesetzen nicht fügen will,
muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.
zeekant
Wohnmobil Chauffeur
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 15:32
Postleitzahl:
Vorname:
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: 4x4
Wohnwagen: eriba
Extras: Nur Nützliche Sachen

Re: fussbodenheizung im wohnwagen nachrüsten

Beitragvon webmaster » Do 4. Dez 2014, 20:48

fritz wärme geht doch nach oben also für einen schönen warmen boden bestimmt sehr angenehm ... die neuen wonis haben doch auch alle fußbodenheizung ohne groß gedämmt zu sein ...
Lieber 1000 Sterne am Himmel, als 5 Sterne am Hotel.
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 19. Feb 2013, 01:34
Wohnort: Herten
Postleitzahl: 45701
Vorname: Sven
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: Piaggio Ape
Wohnwagen: Qek Junior. südwind
Welchen Klappcaravan: Combi Camp

Re: fussbodenheizung im wohnwagen nachrüsten

Beitragvon maulwurf » Fr 5. Dez 2014, 09:17

Ich habe meine Sitzheizauflage im Auto entfernt
diese liegt nun auf dem Fußboden, den Ziggi.-stecker habe ich abgeschnitten und mit einem Netzteil 220V/12V angeschlossen,
andere Möglichkeit, eine Heizdecke auf den Boden, kleine Stufe reicht aus,
die Füß halt warm, den Kopf halt kalt - hi323
Die Weisheit des Alters hat mich erreicht, aber ich achte drauf - das sie nicht die Oberhand gewinnt
hf
Benutzeravatar
maulwurf
Wohnmobil Chauffeur
 
Beiträge: 1291
Registriert: Di 19. Feb 2013, 15:45
Wohnort: Troisdorf
Postleitzahl: 53840
Vorname: helmut
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: Ape Classic oder Suz
Wohnwagen: Paradiso compact

Re: fussbodenheizung im wohnwagen nachrüsten

Beitragvon webmaster » Fr 5. Dez 2014, 09:29

Ich hab im qek nen 500 w heizlüfter hehe
Lieber 1000 Sterne am Himmel, als 5 Sterne am Hotel.
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 19. Feb 2013, 01:34
Wohnort: Herten
Postleitzahl: 45701
Vorname: Sven
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: Piaggio Ape
Wohnwagen: Qek Junior. südwind
Welchen Klappcaravan: Combi Camp

Re: fussbodenheizung im wohnwagen nachrüsten

Beitragvon zeekant » Fr 5. Dez 2014, 11:35

HASTE MAL DIE STROMKOSTEN IM BLICK?
12 kw PER 24 STD? :o
Wer sich den Gesetzen nicht fügen will,
muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.
zeekant
Wohnmobil Chauffeur
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 15:32
Postleitzahl:
Vorname:
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: 4x4
Wohnwagen: eriba
Extras: Nur Nützliche Sachen

Re: fussbodenheizung im wohnwagen nachrüsten

Beitragvon thermalcamping » Fr 5. Dez 2014, 12:26

Im Campingbereich ist eine sehr starke Aufrüstung bei elektrisch betriebenen Geräten feststellbar. Die größten Amp.-Fresser sind Backöfen, Heizungen ( sogar im Vorzelt ) Föhn, Klimageräte, Toster, usw. Immer daran denken, wenn mehrere Geräte gleichzeitig laufen u. die zur Verfügung stehende Watt-Zahl überschritten wird , dann fliegen die Sicherungen. Kann dann eine sehr lange u. kalte Nacht werden. Leider wissen viele Gäste nicht, was ihre Elektro-Geräte so verbrauchen. Es gibt Campingplätze die haben noch mit 4 Amp. abgesichert . Ist für mich ein Rätsel wie das funktioniert.

Gruss Gerhard
www.thermalcamping.de
thermalcamping
Heringszieher
 
Beiträge: 29
Registriert: So 18. Aug 2013, 14:31
Postleitzahl: 35415
Vorname: Gerhard
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: DB
Wohnwagen: Adria

Re: fussbodenheizung im wohnwagen nachrüsten

Beitragvon zeekant » Fr 5. Dez 2014, 12:53

ok,Gerhard,der Trend geht zurück zur Natur mit allem Luxus.

Als bekennender autarker mußte ich auf abrüsten,hatte im Beginn auch alles gekauft was einen stecker hatte cool877
Es gibt Autarkpakete zum kaufen,alle Womos sind autark von Zuhause aus und das erste ist das Stromkabel anschließen auf dem Platz.
Warum? weil eben zuviel an Strom gebraucht wird.
Genau wie Du sagtest,Backöfen etc.was ich nicht begreife..............
Wir können Eier im Kochtopf kochen,Kaffee mittels Handfilter OHNE Wasserkocher aufbrühen und Fön wird im Sanihaus genutzt.
Aber die Ausstattung der mobilen Unterkünfte wird immer umfangreicher
KIP z B verbaut Elektrofußbodenheizungen in einigen Modellen.
Auf meine Anfrage warum?
Die Kunden wünschen es so...........Mich hat NIE ein Herstelle gefragt was ICH im Caravan für wichtig halte,DER würde Augen machen.
Aber ich bin ja nicht die Masse
Wer sich den Gesetzen nicht fügen will,
muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.
zeekant
Wohnmobil Chauffeur
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 15:32
Postleitzahl:
Vorname:
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: 4x4
Wohnwagen: eriba
Extras: Nur Nützliche Sachen

Re: fussbodenheizung im wohnwagen nachrüsten

Beitragvon Wasserschnecke » Fr 5. Dez 2014, 14:49

Ich denke weil es sehr schlecht mit dem hohen Stromverbrauch auf Campingplätzen ist, hat man in den Wohnwagen bereich die Heizungen auf Gas.
Sven wenn du viel Heizung brauchst weil du vielleicht jetzt auch im Spätherbst oder Winter unterwegs bist, dann würde ich mir überlegen deinen Camper umbauen. Die Adle, die die Nordstar von Jens haben sollen wirklich gut sein. Ich vermute auch das Gas auf dauer günstiger ist als Strom. Wobei man den teuren Preis der Anschaffung einer Adle dagegen rechnen muss.Aber Jens Heizung hat den Vorteil das du auch warmes Wasser hast.
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4513
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 12:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: fussbodenheizung im wohnwagen nachrüsten

Beitragvon webmaster » Fr 5. Dez 2014, 16:12

ich werde definitiv keine gasheizung einbauen weil
a ich eh schon an den grenzen meines gewichtes bin
b brauich dann ne gasprüfung
c kein platz

der e lüfter langt um die temparatur sehr angenehm zu halten, hab ja nicht viel raum zum heizen, nur wenn es kälter wird und man ausdem bett steigt ist derboden ars... kalt und hundi schläft da ebenfalls. da die meisten plätze wo ich bin eine stromflat haben kamm mir die idee mit der fußbodenheizung .....die heizung soll nicht den ganzen woni heizen ....
Lieber 1000 Sterne am Himmel, als 5 Sterne am Hotel.
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 19. Feb 2013, 01:34
Wohnort: Herten
Postleitzahl: 45701
Vorname: Sven
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: Piaggio Ape
Wohnwagen: Qek Junior. südwind
Welchen Klappcaravan: Combi Camp

Nächste

Zurück zu Wohnwagen Technik

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement