Seite 1 von 1

Wohnwagen- Kaufen - Überführen - Zulassen

BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2013, 16:52
von maulwurf
Hier habe ich etwas gefunden in einem Wohnwagen-Forum
http://www.wohnwagen-forum.de/index.php ... adID=46054
Es ist wie immer
Einer sagt so - der Andere sagt so
Also ich wüde beim Tüv vorsprechen - kleine Anfrage
Man sollte den Typ wissen von dem Modell, dann kann der Prüfer sehen ob er was in seinen Unterlagen hat
mit der Versicherung sprechen wegen grüner Deckungskarte
StVA zulassungsstelle können auch auskunft geben
wie es mit meinem Wohnwagen war,
als ich den gekauft habe, hier in Deutschland
war ne Menge Papier dabei
Ob man einen Wohnwagen in den NL günstiger bekommt? ? ?

Re: Wohnwagen- Kaufen - Überführen - Zulassen

BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2013, 16:59
von Wasserschnecke
Ohh mit dem TüV habe ich so meine Erfahrung.
Wenn es bei der ersten Anfrage nicht geht, dann zum Nächsten TüV gehen :shock: Irgendwie ticken legen die ihre Vorlagen alle anders aus.

Re: Wohnwagen- Kaufen - Überführen - Zulassen

BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2013, 18:13
von GasLocke71
Meine Eltern haben sich vor 4 Jahren einen gebrauchten Wohnwagen in den Niederlanden gekauft. Mit einem Überführungskennzeichen haben sie den Wohni zum TÜV gefahren und eine Neuabnahme gemacht. Man muß darauf achten, das an der Achse und der Deichsel ein Typenschild angebracht ist, von denen der TÜV-Ingenieur die relevanten Daten wie z.B.: max zulässiges Gewicht, Stützlast und so weiter entnahmen kann.
Dann klappt das auch mit dem TÜV. Natürlich sollte der Wohnwagen auch Bremsen und die Elektrik sollte auch ok sein.
Meine Eltern hatten direkt nach dem ersten Vorführen beim TÜV eine Zulassung bekommen mit allen Daten und konnten den Wagen dann auch sofort anmelden.
smileys-camping

Re: Wohnwagen- Kaufen - Überführen - Zulassen

BeitragVerfasst: Fr 1. Nov 2013, 19:01
von christiaan
Eigentlich ist so eien überführungskennzeichen nicht erlaubt beim Import. Die Kurzzeitkennzeichen ist nur bei überführungsfahrten innerhaln Deutschlan erlaubt. Aber beim Import wird oft eine Auge zugedruckt von den Bullen in NL. Normal braucht man einen Exportkennzeichen die man beim NL Zulassungsstelle bekommt. Das geht aber nur wen der Wohnwagen bereits ein NL Zulassung hat. Deshal holen viel sich einfach ein Kurzzeitkennzeichen um ein Wohnwagen zu importieren dei in NL wegen sein niedriges Gewicht kein NL zulassung braucht. Wenn ein NL kennzeichen dabei ist braucht man auch nur einen HU zu machen weil der Wohnwagen schon mal in ein EU Land zugelassen war. Bei ein Wohnwagen ohne NL Zulassung braucht man die Parafraf 21 Prühfung. Die kosttet so um doe 100 Euro.

Re: Wohnwagen- Kaufen - Überführen - Zulassen

BeitragVerfasst: Do 12. Dez 2013, 08:45
von christiaan
Auf die sSeite vom strassenverkehrsamt sthet jetzt endlich das die Deutsche Kuzzeitkennzeichen in alle EU Länder annerkannt werden MUSS:
die Text vom strassenverkehrsamt.de hat geschrieben:Da die Zuteilung eines Kurzzeitkennzeichens ein nationaler Verwaltungsakt ist, ist es nicht gestattet, dieses für Fahrten ins oder aus dem Ausland zu verwenden (verbotene Fernzulassung). Da Kurzzeitkennzeichen und entsprechender Fahrzeugschein keine offiziellen Zulassungsdokumente darstellen, müssen diese im Ausland auch nicht akzeptiert werden. Allerdings existiert innerhalb der EU-Mitgliedstaaten seit 2007 eine Anerkennungspflicht für das deutsche Kurzzeitkennzeichen. Somit ist die Nutzung eines Kurzzeitkennzeichens auch über die deutschen Grenzen hinaus innerhalb der EU-Mitgliedstaaten möglich.


Damit ist einen Bussgeld in NL wegen das führen von ein Kurzzeitkennzeichen also nicht mehr Rechtsgültig.

Einige denken das es sich nicht lohnt um en Wohnwagen in NL zu kaufen. Warum machen den wohl soviele Deutsche es? Genau weil es sich lohnt. Die ganze Sache (Kurzzeitkennzeichen, TÜV und Zulassung) kosttet etwa 185 Euro. Für die Kurzzeitkennzeichen braucht man aber auch einen Versicherung höre ich euch jetzt denken. Ja das stimmt aber die bekommt man zurück oder werden verrechnet wenn man bei den glaiche Versicherung die Jahresversicherung abschliest für den Wohnwagen. Ich hab schon sehr viele Esterels aus NL vermittelt an Deutsche und alle waren froh das die es gemacht haben. Wohnwagen und falter sind um einige billiger wie in D. Ein ältere Paradiso kauft man hier in guten Zustand für etwa 300 Euro (es gibt natürlich auch teuere, jungere Modellen), die gleiche Paradiso wird bei ebay verhandelt für 900-1000 Euro.

Natürlich hängt alles auch ab von die Abstand die man fahren muss, aber für diejene die nahe an die Grenze wohnen lohnt es sich schnell.

In NL haben Anhänger bis 750 KG Gesamtlast kein Eigenes kennzeichen, also kein Zulassung. Bei diese gibt es deswegen ab und zu Probleme bei den TÜV. Da muss mann sich a und zu selbst mal bemühen um Unterlagen wie Bremsberechnung oder ein Kopie von ein Deusche Schein zu bekommen. Liegt aber auch an den TÜV-ler die sich ab und zu schwierig machen.
Einfacher ist es wenn es sich um ein Wohnwagne mit ein Gesamtlast von über 750 Kg handelt. Die haben in NL ein Zulassung und eigenes Kennzeichen. Die muss ohne Probleme in D zugelassen werden laut einen EU Verordnung.
Dies hat die NL Zulassungsstelle mir mitgeteilt:

Wenn man in NL ein Fahrzeug (PKW, Wohnwagen usw) kauft die ein NL Zulassung hat, also alle Wohnwagen mit ein Maximal Gewicht vom mehr als 750 Kg, muss man folgendes machen in NL:
Um dern Wohnwagen ab zu melden geht man zusammen , also Kaufer und Verkaüfer nach eine RDW Prühfstation oder RDW Zulassingsstelle. Diese findet man in NL in Veendam, Zoetermeer und ‘s Hertogenbosch.
Was sollte man mitbringen?:
Tenaamstellingsbewijs=(Teil 2 von den kennzeichenpapiere)
Overschrijvingsbewijs=(Teil 3 von den Kennzeichenpapiere)
Gütige Legimationsbeweis (ID karte oder Passport)
Die Kennzeichenplatte von den Wohnwagen (Soll abgegeben werden an eine RDW-Mitarbeiter)(RDW = NL Zulassungstelle)
Fahrzeug Identifications Nummer (VIN) oder chassis-/framenummer, diese muss man eintragen in de Export erklärung.

Ab den Moment von Abmeldung ist das NL Kennzeichen nicht meht gültig

Es ist nicht verplichtet um den Kennzeichenpapier Teil 1 mit zu bringen aber meistens hat den Verkaüfer die mit dabei)

Was die Kostten sind weiss ich nicht aber sollte um die 19 Euro sein.

Exportkennzeichen
Wenn man nach die Abmeldung nog mit den Wohwagen fahren muss (überführung nach D) sollte man ein Exportkennzeichen (uitvoerkenteken) beantragen. Diese Kennzeichen ist 14 Tage gültig. Die kennzeichenplatte bekommt den Kaüfer von die Zulassungstelle und kosstet ihm € 11,70.

Re: Wohnwagen- Kaufen - Überführen - Zulassen

BeitragVerfasst: Do 12. Dez 2013, 09:05
von maulwurf
Ich habe es zu tun gehabt mit dem geänderten Zulassungsrecht der EU von 2009
es heißt im §12 STVZO der EU 2 und 3 rädrige KFZ
2 UND 3 Rädrige Fahrzeuge und Anhänger brauchen nur HINTEN 1 Nummernmschild
Mein zuständiges StVA meint dazu. ja das stimmt aber Deutschland hat die Gesetzesänderung noch nicht umgesetzt
Das kann dir mit dem Kurzkennzeichen auch passieren.
Du kannst gegen das evtl. Protoll/Busgeld klagen - nicht vor dem D Gericht - es ist EU Recht also EU Gerichtshof

Re: Wohnwagen- Kaufen - Überführen - Zulassen

BeitragVerfasst: So 25. Jun 2017, 03:00
von frnetyou
Meine Eltern hatten direkt nach dem ersten Vorführen beim TÜV eine Zulassung bekommen mit allen Daten und konnten den Wagen dann auch sofort anmelden.Bild

Re: Wohnwagen- Kaufen - Überführen - Zulassen

BeitragVerfasst: Fr 7. Jul 2017, 13:40
von Campa-Fan
Oh man, da hatte ich ja richtig Glück beim Kauf meines Campers.
Ich hatte diesen in NL über mobile.de gekauft. Aber der Händler hatte sich um alles gekümmert.
Er hatte wohl Erfahrung mit deutschen Kunden ;-)
Er hätte ihn mir sogar gegen einen kleinen Aufpreis überführt. Mir hatte aber die Anmeldung und der TÜV vollkommen ausgereicht, da ich dann eh über NL weiter in den Urlaub bin :)
Hätte mir nicht vorstellen können, dass das dann doch so kompliziert ist.