• Advertisement

wie kurbelt Ihr die Stützen

Hier findet Ihr unsere Umfragen

Moderatoren: Wasserschnecke, Moderatoren

wie kurbelt Ihr die Stützen

elektr.
0
Keine Stimmen
Akkuschrauber
2
29%
Kurbel
5
71%
 
Abstimmungen insgesamt : 7

wie kurbelt Ihr die Stützen

Beitragvon webmaster » Mo 28. Jul 2014, 00:14

wie kurbelt Ihr die Stützen an Eurem WoWa? Kurbel, Akkuschrauber oder elektr. Stützen?
Lieber 1000 Sterne am Himmel, als 5 Sterne am Hotel.
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2932
Registriert: Di 19. Feb 2013, 00:34
Wohnort: Herten
Postleitzahl: 45701
Vorname: Sven
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: Piaggio Ape
Wohnwagen: Qek Junior. südwind
Welchen Klappcaravan: Combi Camp

Re: wie kurbelt Ihr die Stützen

Beitragvon zeekant » Fr 10. Okt 2014, 09:33

ich brauche gefühlte 10 Sekunden pro stütze,dafür nutze ich doch keinen Akkuschrauber,den ich dann regelmäßig laden muß,mitschleppen und doch wieder wegpacken.
Nein für mich gibt es so was nicht,ich fahre den Wohni mit den Rädern auf Brettern oder Keile bis die Querachse in Waage steht wenn der Untergrund nicht passend ist.
ERST dann kuppele ich den Zugwagen ab,in Längsrichtung fast in Waage gestellt mittels Stützrad,dann die Stützen runter!
Nicht anknallen nur das der Wohni nicht mehr wackelt. Am Tage 2 evtl nochmal nen Tick nachziehen wegen der Bodenverdichtung. Habe fertig.
Wer sich den Gesetzen nicht fügen will,
muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.
zeekant
Wohnmobil Chauffeur
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 14:32
Postleitzahl:
Vorname:
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: 4x4
Wohnwagen: eriba
Extras: Nur Nützliche Sachen

Re: wie kurbelt Ihr die Stützen

Beitragvon rooba » Fr 10. Okt 2014, 10:54

Akkuschrauber 004.JPG
Akkuschrauber mit Kabel! Brauch ich nicht laden, und ist leichter.
rooba
Heringszieher
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 1. Mai 2014, 14:58
Postleitzahl:
Vorname:
Womit macht du Camping: gar nicht

Re: wie kurbelt Ihr die Stützen

Beitragvon HZJ » Fr 10. Okt 2014, 15:27

Unsere Wohnkabine wiegt je nach Beladung zwischen 500 und 750kg und muss je nach Untergrund 10 bis 15cm hoch gekurbelt werden, um problemlos mit dem Pickup weg zu kommen. Und danach komplett nach unten, damit sie weniger wackelt, wenn man drin wohnen will.
Diese Stützen waren im Lieferumfang:
http://www.wohnkabinen-shop.de/de/rieco ... ierer-satz

Das Kurbeln geht natürlich per Hand, ist aber doch recht mühsam. Als erstes habe ich die Kurbelei mit einem billigen 18V Baumarktschrauber versucht, der aber ganz schnell abgeraucht ist. Danach habe ich mir einen Metabo 14,4V LT Akkuschrauber mit knapp 100Nm zugelegt. Den gab es als Vorführgerät sehr günstig und mit 2 neuen Li Akkus. Mittlerweile habe ich aus der Serie auch noch einen Akku-Schlagbohrer und einen Schlagschrauber, der sich auch schon beim Radwechsel bezahlt gemacht hat.
Aus heutiger Sicht hätte ich besser 18V Geräte gekauft, denn die 14,4V Linie wurde von Metabo nicht weiter verfolgt, die haben weitgehend auf 18V umgestellt. Für die 18V Akkus gibt es erheblich mehr Geräte wie Winkelschleifer, Kreissägen usw.

Bernhard
HZJ
Tunnelzelt Camper
 
Beiträge: 224
Registriert: Di 11. Mär 2014, 08:51
Wohnort: Ruhrgebiet
Postleitzahl: 45127
Vorname: Bernhard
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan Navara
welche wohnkabine?: Four Wheel

Re: wie kurbelt Ihr die Stützen

Beitragvon Creoclocred » Do 29. Mär 2018, 14:11

Klassisch mit Muskelkraft und Kurbel. Alles andere ist meiner Meinung nach übertrieben.
Creoclocred
Heringszieher
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 9. Jan 2018, 08:01
Postleitzahl: 76073
Vorname: Creo
Womit macht du Camping: gar nicht


Zurück zu Umfragen

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

  • Advertisement