spannungswandler 230v

Alles zu Elektrik Elektronik

Moderatoren: Wasserschnecke, Moderatoren

spannungswandler 230v

Beitragvon norsa » Do 30. Mai 2013, 11:16

ich habe unterwegs ja nur 1 batterie im qek und würde mir gerne noch einen spannungswandler 230v einbauen um mal unterwegs den lappi anzuschließen oder auch etwas mehr, am liebsten wäre denkühlschrank darüber laufen zu lassen aber ich denke das wäre zuviel des guten, wie berechnet ich die wattstärke des wandlers?????
norsa
Administrator
 
Beiträge: 841
Registriert: Do 21. Feb 2013, 11:11
Wohnort: Herten
Postleitzahl: 45701
Vorname: Sven
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: Madzda323
Wohnwagen: Qek Junior

Re: spannungswandler 230v

Beitragvon maulwurf » Do 30. Mai 2013, 18:39

es gibt Spannungswandler von 12Volt auf 230V mit 100 Watt ausreichend für Laptop da meist 19.willi Volt braucht die von der 12 V nicht bedient werden können

300 Watt oder höher für Fön oder Bohrmaschinchen icon_megagrin
mit USB anschluß
die saugen dir die Batterie leer oder Auto laufen lassen
Preise von 30 € aufwärts
ich habe meinen 300 Watt verschenkt
LKW oder WOMO mit 24 Volt Batterien haben meist Tv - Grill - Kühlbox an Bord
und Kirmes Beleuchtung
Die Weisheit des Alters hat mich erreicht, aber ich achte drauf - das sie nicht die Oberhand gewinnt
hf
Benutzeravatar
maulwurf
Wohnmobil Chauffeur
 
Beiträge: 1291
Registriert: Di 19. Feb 2013, 14:45
Wohnort: Troisdorf
Postleitzahl: 53840
Vorname: helmut
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: Ape Classic oder Suz
Wohnwagen: Paradiso compact

Re: spannungswandler 230v

Beitragvon Wasserschnecke » Do 30. Mai 2013, 21:33

Wir haben einen günstigen Spannungswandler, der hat jetzt zwei Jahre gehalten. Aber langsam funktioniert er nicht mehr einwandfrei. Also haben wir mal wieder an der falschen stelle gespart dash1
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4570
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: spannungswandler 230v

Beitragvon mr.Xbig » Fr 31. Mai 2013, 06:55

Wir haben unser Urlaubsdomizil am Haken :)

Neu bei FORMAT M: Textildruck und Folienbeschriftung aus eigener Herstellung. http://www.format-m.de
Benutzeravatar
mr.Xbig
Iglozelt Camper
 
Beiträge: 191
Registriert: Di 19. Feb 2013, 15:18
Wohnort: Tittmoning
Postleitzahl: 84529
Vorname: Dominik
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: Chevrolet Captiva
Wohnwagen: Fendt Bianco 465 sfb
Zelt: DWT

Re: spannungswandler 230v

Beitragvon Wasserschnecke » Fr 31. Mai 2013, 13:49

Kann der die Batterie aufladen?
Wir laden an unserem Spannungwandler das Handy und die Akkus.
Läuft dein Kühlschrank nur über 230V? kannst du ihn nicht umschalten auf 12V?
Um beides betreiben zu können brauchst du aber eine recht große Batterie. Bedenke, das der Spannungswandler auch Strom frisst. Ich frage Peter heute Abend mal wie man das ausrechnet.(er hat mir das schon so oft gesagt dash1)
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4570
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: spannungswandler 230v

Beitragvon maulwurf » Fr 31. Mai 2013, 17:49

wenn du den KS auf 12V an der Autobatterie betrebst kannst du nach 2,5 Stunden dein Auto anschieben
Die Weisheit des Alters hat mich erreicht, aber ich achte drauf - das sie nicht die Oberhand gewinnt
hf
Benutzeravatar
maulwurf
Wohnmobil Chauffeur
 
Beiträge: 1291
Registriert: Di 19. Feb 2013, 14:45
Wohnort: Troisdorf
Postleitzahl: 53840
Vorname: helmut
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: Ape Classic oder Suz
Wohnwagen: Paradiso compact

Re: spannungswandler 230v

Beitragvon Wasserschnecke » Sa 1. Jun 2013, 09:05

Oh, ich hatte verstanden, das du eine Batterie im qek hast. Mit der Autobatterie würde ich es auch nicht machen.
Auf dem Wandler steht immer drauf wie viel Watt der Wandler hat. Der Wert ist der drauf steht ist eigentlich nur ein Theoretischer wert. Man muss immer 1/3 davon abziehen. Jetzt musst du wissen wie viel dein Gerät verbraucht. Steht oft drauf,(Ich weiß nicht ob du ein Messgerät hast zum messen)
Man Spannung mal Strom
Für kleine Geräte zum aufladen und betreiben des Laptops reicht es. Beim Kühlschrank kann es anders aussehen. Gerade wenn er neu eingeschaltet wird. Unserer zieht dann ca. 3A. Wenn er kalt ist, dann zieht er etwas weniger.
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4570
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer


Zurück zu Elektrik Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast

  • Advertisement