Dachzelt auf einem Pickup

Hier findet ihr alles zu Dachzelten

Moderatoren: Wasserschnecke, Moderatoren

Dachzelt auf einem Pickup

Beitragvon rideaMäx » Fr 15. Jan 2016, 12:18

Hallo Gemeinde,
ich sehe hin und wieder, speziell bei offroad Veranstaltungen, Dachzelte auf Pickups.
Nun habe ich das Internet befragt und festgestellt, es gibt ja doch eine gute Hand voll Hersteller.
Besonders interessant finde ich Gordigear und Nagatanenga.
Frage: Hat jemand Erfahrungen mit Dachzelten generell und wie habt Ihr das auf dem Pickup befestingt?
Muss man für den hin und wieder Wochenendtrip zu den teueren Anbietern greifen - was ist zu beachten.

Lg Uwe
Benutzeravatar
rideaMäx
Heringszieher
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 14:36
Postleitzahl: 72202
Vorname: Ujo
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: D-Max SpaceCab
welche wohnkabine?: NS 8L
Welchen Klappcaravan: CombiCamp

Re: Dachzelt auf einem Pickup

Beitragvon Wasserschnecke » Fr 15. Jan 2016, 21:39

Hast du das Dachzelt vom Zausel auf dem Wohnkabinen Forumtreffen gesehen? Es wurde einfach auf dem Dachgepäckträger festgemacht. Zausels meinten dass sie damit ohne Probleme auch bei Sturm drin geschlafen hatten. Ich weiß nicht genau aber ich meine das war so eins http://www.ebay.de/itm/like/40069670395 ... s&lpid=106
Aber willst du jetzt ein Dachzelt? Willst du nach Afrika oder so wo die Kabine hinderlich ist?
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4570
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: Dachzelt auf einem Pickup

Beitragvon rideaMäx » So 17. Jan 2016, 19:30

Guten Abend Lio,
nein ich möchte nicht nach Afrika. Aber ich habe vor, eine "Männertour" zu starten und dahin zu fahren, wo das Thema offroad über die Eignung einer Nordstarkabine auf dem Buckel hinaus statt findet. Also so etwas wie Albanien oder Rumänien oder wo ich auch mal rumgurken möchte sind die alten Militärstraßen in den Seealpen von Frankreich rüber nach Italien.
Ich habe den AUfbau, als auch Zausel, nie gesehen. Aber ja so ein Ding wäre es - oder sowas http://www.ebay.de/itm/like/17204764028 ... s&lpid=106

LG Ujo
Benutzeravatar
rideaMäx
Heringszieher
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 14:36
Postleitzahl: 72202
Vorname: Ujo
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: D-Max SpaceCab
welche wohnkabine?: NS 8L
Welchen Klappcaravan: CombiCamp

Re: Dachzelt auf einem Pickup

Beitragvon Wasserschnecke » Mo 18. Jan 2016, 15:17

Auf dem Ferenweh Treffen in Weeze waren Dachzelte. Ich habe aber mit keinen gesprochen. Ich habe dir mal die Bilder rausgesucht, die ich von den Zelten gemacht habe. Ich weiß aber nicht ob dir das wirklich weiter hilft.
K800_k-DSC_4076.JPG

K800_k-DSC_4116.JPG

K800_k-DSC_4117.JPG

K800_k-DSC_4125.JPG


Für ein Wochenende finde ich das Zelt von Zausel sehr gut ,aber wenn man länger darin schlafen will, dann hat man mit denen eingestellten Zelt natürlich mehr platz. Vor allen wenn man nicht nur auf dem Dach etwas hat sondern die Zeltplane bis unten geht, so dass man einen Vorraum für Schuhe und Co hat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4570
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: Dachzelt auf einem Pickup

Beitragvon rideaMäx » Mo 18. Jan 2016, 16:16

Servus liebe Lio,
ja genau diese meine ich. In meiner Entscheidung werde ich mich primär von den Kosten leiten lassen. Dieses "Späßle" soll maximal. 900,00 kosten. Ergo fallen die Hardtop Boxen von Maggiolina (neu) raus - eher gebraucht. Aber was ich an den zB Gordigear toll finde, man klettert von "untern" unter das Zelt hinauf. Das ist auch ohne Vorzelt regensicher. Bei der Maggiolina kann man nur neben hoch und kommt tropfnaß in die Box.
Ich habe vor es NICHT auf dem Dach, per Dachträger, zu befestigen. Ich werde es auf ein Gestell in die Ladefläche legen und wie eine Kabine (an den gleichen Punkten) befestigen.
Ich gehe das langsam an. Evtl. klappt die Tour nicht und dann brauch ich auch kein Dachzelt.

derUjo
Benutzeravatar
rideaMäx
Heringszieher
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 14:36
Postleitzahl: 72202
Vorname: Ujo
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: D-Max SpaceCab
welche wohnkabine?: NS 8L
Welchen Klappcaravan: CombiCamp

Re: Dachzelt auf einem Pickup

Beitragvon Wasserschnecke » Mo 18. Jan 2016, 18:45

Hallo Ujo, (ich weiß nie ob ich Uwe oder Ujo schreiben soll)
Ich vermute, das Dachzelt ist breiter als deine Ladepritsche. Deswegen musst du höchstwahrscheinlich entweder die Ladewanne abbauen oder den Unterbau so hoch bauen dass du über die Seitenwände kommst. Das kann ich mir gut vorstellen, da du dann den dadurch entstandenen Keller für deine Kleidung nutzen kannst.
Beim ins Zelt klettern musst du allerdings aufpassen das du deinen Kopf nicht stößt.
Übrigens Zausel wollte sein Dachzelt für 800€ verkaufen.Ich vermute aber das es nicht das Zelt ist das du dir vorgestellt hattest.
Schade das du Zausel nicht kennen gelernt hast. Ich glaube viele haben ein Vorurteil weil er Barfuß läuft... Er ist aber ein ganz feiner Kerl. Sie suchen das Minimal beim Campen und wir haben so einige Gespräche geführt. Die beiden Zausels sind sehr interessant.
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4570
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: Dachzelt auf einem Pickup

Beitragvon Wasserschnecke » Mo 18. Jan 2016, 18:55

Der Stein 1101 (aus dem Wohnkabinenforum ) hatte früher mal ein Dachzelt das habe ich gerade auf seiner Homepage gesehen. schreibe den doch mal an, der kann dir bestimmt genug dazu sagen.
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4570
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: Dachzelt auf einem Pickup

Beitragvon webmaster » Mo 18. Jan 2016, 19:43

meine bekannten haben alle eine magnolia, war mir immer zu teuer, die quität ist aber auch top. die dachzelte von ebay gibt es günstig in china direkt ab werk, hatte schonmal mit dem gedanken gespielt ein paar zu kaufen und bei ebay damit zu handeln .. leider wollen die chinesen immer eine größere abnahme und so war es mir immer zu riskant!
Lieber 1000 Sterne am Himmel, als 5 Sterne am Hotel.
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2894
Registriert: Di 19. Feb 2013, 00:34
Wohnort: Herten
Postleitzahl: 45701
Vorname: Sven
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: Piaggio Ape
Wohnwagen: Qek Junior. südwind
Welchen Klappcaravan: Combi Camp

Re: Dachzelt auf einem Pickup

Beitragvon Wasserschnecke » Di 19. Jan 2016, 13:19

Was ist eigentlich mit einem Flip-Pac. Ich weiß das Jens sie mal vertrieben hat, aber ich habe gerade auf seiner Seite nachgesehen er vertreibt die nicht mehr.
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4570
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: Dachzelt auf einem Pickup

Beitragvon rideaMäx » Di 19. Jan 2016, 14:56

Hallo Lio,
ob UJo oder Uwe ist wurscht. Die meisten Freunde sagen UJo (von Uwe-Josef). Die Familie und "ältere" Freunde sagen Uwe.

Das Flip-Pac hatte ich auf der Seite von Jens auch gesucht. Ich glaube aber es ist zu groß. Ich suche wirklich was mit geringen Außmaßen. Von der Qualität bin ich nach wie vor von den "Aussis" (Gordigear) überzeugt.
Mal sehen, ob ich Stein1101 anschreibe. Danke auf jeden Fall dafür.

Das das Packmaß nicht in die Ladewanne passt war genau meine Befürchtung, da alle es AUF die Ladefläche quer basteln. Da die Maße ja bei den Produkten angegeben sind, müsste ich es mit Nachmessen hin bekommen. Die Bequemlichkeit war es, dieses im Forum gleich mit beantwortet zu bekommen. icon_gott

Lg Ujo
Benutzeravatar
rideaMäx
Heringszieher
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 14:36
Postleitzahl: 72202
Vorname: Ujo
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: D-Max SpaceCab
welche wohnkabine?: NS 8L
Welchen Klappcaravan: CombiCamp

Nächste

Zurück zu Dachzelte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement