Anhänger fürs Auto

Alleszum thema Camping Zubehör

Moderatoren: Wasserschnecke, Moderatoren

Anhänger fürs Auto

Beitragvon Mario64 » Mo 19. Jan 2015, 12:33

Hey Leute,

ich hoffe ich bin hier richtig, dachte mir das passt hier am ehesten rein. Und zwar wollte ich mir schon länger einen PKW Anhänger für den Urlaub zulegen, da man damit einfach flexibler ist, als mit einem riesen Wohnmobil und ab und zu will man ja auch nur für ein paar Tage mit dem Zelt zum Campen fahren. Da wir begeisterte Radl- und Motorradfans sind, bietet es sich natürlich an 2-3 Fahrräder und unser Motorrad (ca. 200 Kilo Gewicht) auf so einen Anhänger zu schnallen und damit in den Kurzurlaub zu düsen. Damit das Aufladen aber nicht zur Qual wird, sollte dieser sich schon auch absenken lassen. Außerdem sollte alles sicher befestigt werden können und er muss natürlich auch etwas Last aushalten können. Im Baumarkt haben wir uns dazu bereits umgesehen, fanden die Qualität zwar prinzipiell in Ordnung, aber nicht gerade berauschend.

Was würdet ihr von so einem Anhänger halten?

http://www.unsinn.de/anhaenger/motorrad ... er-typ-as/

Hat vielleicht Jemand von euch einen Anhänger, der unsere Kriterien erfüllt bzw. ist hier Jemand der selbst mit dem Bike und/oder Fahrrädern in den Urlaub fährt? Was kostet so ein Anhänger ungefähr und was sollte man maximal dafür ausgeben.
Mario64
Heringszieher
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 10:12
Postleitzahl:
Vorname:
Womit macht du Camping: Wohnkabine

Re: Anhänger fürs Auto

Beitragvon Wasserschnecke » Mo 19. Jan 2015, 17:31

Wenn du ihn nur für deine Fahrräder und Motorräder brauchst ist der in Ordnung. Aber ich sehe nicht die gezeigten Anhänger absenkbar sind. Ich denke das brauchen sie auch niht sein die liegen so tief und mit einer Laderampe bekommst du bestimmt dein Motorrad da drauf.
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4570
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: Anhänger fürs Auto

Beitragvon maulwurf » Di 20. Jan 2015, 08:12

Hallo Mario
die Größe ist ok, nimm eine Auffahrschiene dazu, (eine Diele tuts auch)
meine Empfehlung nach Wochenendfahrt mit einem ungebremsten Anhänger
nimm einen mit Auflaufbremse.
Die Weisheit des Alters hat mich erreicht, aber ich achte drauf - das sie nicht die Oberhand gewinnt
hf
Benutzeravatar
maulwurf
Wohnmobil Chauffeur
 
Beiträge: 1291
Registriert: Di 19. Feb 2013, 14:45
Wohnort: Troisdorf
Postleitzahl: 53840
Vorname: helmut
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: Ape Classic oder Suz
Wohnwagen: Paradiso compact

Re: Anhänger fürs Auto

Beitragvon Wasserschnecke » Di 20. Jan 2015, 18:21

Also ich bin Jahrelang ohne Auflaufbremse mit einem Pferdeanhänger gefahren (war kaputt und wir dachten das gehört sich so ). Beim Sprinter haben wir es nicht gemerkt dass es einen Unterschied hatte. Erst wenn wir den Pferdeanhänger voll Holz geladen hatten da hat man den Unterschied gemerkt. Ich denke das man das bei dem Gewicht von zwei Motorrädern kaum merkt.
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4570
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: Anhänger fürs Auto

Beitragvon zeekant » Di 20. Jan 2015, 18:29

also NIE damit zum TUEV,ja das passt auch zu Freistehern 564654
Wer sich den Gesetzen nicht fügen will,
muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.
zeekant
Wohnmobil Chauffeur
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 14:32
Postleitzahl:
Vorname:
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: 4x4
Wohnwagen: eriba
Extras: Nur Nützliche Sachen

Re: Anhänger fürs Auto

Beitragvon Wasserschnecke » Di 20. Jan 2015, 18:45

Doch wir sind damit zum TÜV Bestimmt 10 Jahre. Wir hatten vorher noch nie einen gebremsten Anhänger. Den Pferdeanhänger hatten wir gebraucht gekauft. Wir hatten uns gewundert, das das Kupplungsmaul etw3as schief und fest saß aber wir dachten das es sich vielleicht nur unter viel Kraft bewegen lässt. Jahrelang ist der Anhänger ohne Beanstandung durch gekommen. Immer der selbe TÜV Mensch. Der ist in Rente gegangen und der Neue hat es dann gemerkt. Zeekant, du kannst dir sicher sein, wenn wir das gewusst hätten, dann hätten wir das in Ordnung gebracht. Der Auflaufdempfer war nicht teuer ich glaube 34€ Dafür hätte ich keine lebenden Tiere in Gefahr gebracht.
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4570
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: Anhänger fürs Auto

Beitragvon zeekant » Di 20. Jan 2015, 19:00

Die Viecher interessieren mich am wenigsten,ich denke nur an den sehr sehr langen Anhalteweg wenn man mal eine Notbremsung machen muß,dann muß man selbst oder andere den Löffel abgeben.
Ich hatte früher einen gebremsten Nutzanhänger,da mußte man zum Rückwärts fahren die Auflauf bremse mechanisch blockieren............irgendwann hatte ich es verschlampt diese sperre zu öffnen..............Und das fiel erst auf als bei nasser Straße die Ampel mich stoppen wollte................wollte.......ich schob ,besser gesagt der 2 t Hänger schob mich samt Zugwagen voll über die Kreuzung................damals Jahre 60 war ja nix los auf den Straßen...........aber die Angst sitzt Heute noch im Restgehirn bei mir.........ich halte IMMER reichlich Abstand zur Vorderfrau oder Mann..............auch mit gut bremsenden Fahrzeugen.
Wer sich den Gesetzen nicht fügen will,
muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.
zeekant
Wohnmobil Chauffeur
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 14:32
Postleitzahl:
Vorname:
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: 4x4
Wohnwagen: eriba
Extras: Nur Nützliche Sachen

Re: Anhänger fürs Auto

Beitragvon Wasserschnecke » Di 20. Jan 2015, 19:34

Also so krass war bei uns der Unterschied nicht. Allerdings bin ich mit den Pferden immer gefahren als ob rohe Eier hinten drin sind. Ich bin auch nicht schnell gefahren, weil das auf dem Weg von der Koppel zum Reitstall auch nicht möglich war.
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4570
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: Anhänger fürs Auto

Beitragvon zeekant » Di 20. Jan 2015, 19:39

ja,die Pferdetransporter liebe ich auch,mit Standgas umme Ecke und auf der Landstrasse werden 70KM/H nicht erreicht,also nur Samstag Sonntags wenn die zu Turnieren fahren.... smiley_000379810_1
Wer sich den Gesetzen nicht fügen will,
muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.
zeekant
Wohnmobil Chauffeur
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 14:32
Postleitzahl:
Vorname:
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: 4x4
Wohnwagen: eriba
Extras: Nur Nützliche Sachen

Re: Anhänger fürs Auto

Beitragvon maulwurf » Mi 21. Jan 2015, 08:25

Ein ungebremster Anhänger dieser Große
macht ca. 140 kg
2 motorräder 400 kg a. 200 kg (drunter sind Leichtkrafträder)
Auffahrschiene Alu 30 kg
Gepäck dazu (weil der Anhänger noch Platz hat
ca. 600 kg ohne Bremse - feuchte Straße -
bild dir deine Meinung selbst
Die Weisheit des Alters hat mich erreicht, aber ich achte drauf - das sie nicht die Oberhand gewinnt
hf
Benutzeravatar
maulwurf
Wohnmobil Chauffeur
 
Beiträge: 1291
Registriert: Di 19. Feb 2013, 14:45
Wohnort: Troisdorf
Postleitzahl: 53840
Vorname: helmut
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: Ape Classic oder Suz
Wohnwagen: Paradiso compact

Nächste

Zurück zu Camping Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement