Hunde auf dem Campingplatz

Alles zum Thema Camping mit Tieren

Moderatoren: Wasserschnecke, Moderatoren

Hunde auf dem Campingplatz

Beitragvon webmaster » Sa 28. Mär 2015, 23:50

Wie macht ihr das eigentlich mit euren Hunden auf dem Campingplatz sind die den ganzen Tag an der Leine
Lieber 1000 Sterne am Himmel, als 5 Sterne am Hotel.
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2892
Registriert: Di 19. Feb 2013, 00:34
Wohnort: Herten
Postleitzahl: 45701
Vorname: Sven
Womit macht du Camping: Wohnwagen
(Zug)Fahrzeug: Piaggio Ape
Wohnwagen: Qek Junior. südwind
Welchen Klappcaravan: Combi Camp

Re: Hunde auf dem Campingplatz

Beitragvon Wasserschnecke » So 29. Mär 2015, 19:29

Da wir erst abends auf den Campingplatz zurück kehren, ist unser Hund entweder angeleint oder bei Fuß. Sitzen wir abends mit anderen zusammen dann liegt er ohne Leine direkt bei mir. Da meine Hund liegen bleibt habe ich diesbezüglich noch nie Probleme bekommen.
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4530
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: Hunde auf dem Campingplatz

Beitragvon Jordii » Mo 8. Jun 2015, 12:00

Das ist freie natur und kein Hotel. Hunde dürfen herumtollen wie sie wollen, wenn sie andere nicht stören.
Jordii
Heringszieher
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 10:54
Postleitzahl: 81543
Vorname: Theo
Womit macht du Camping: gar nicht
(Zug)Fahrzeug: noch keins

Re: Hunde auf dem Campingplatz

Beitragvon wilde-131 » Mo 8. Jun 2015, 18:27

das stimmt so nich jordii
aufvielen cp iss leinen pflicht was ich auch für richtich halte!!!!
da wo wir oft verweilen ist auch zb nen naturschutzgebiet,und da darfste zb die wauwaus nich frei rumlaufen lassen!!!
da kann es unter umständen ma tausende von euros an strafe kosten,das wissen viele nicht.
wilde-131
Iglozelt Camper
 
Beiträge: 150
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 14:46
Postleitzahl: 45891
Vorname: ingo
Womit macht du Camping: Zeltanhänger
(Zug)Fahrzeug: APE CAR P2
Welchen Klappcaravan: CAMPTOURIST 6-2
Extras: Noch nix aber was nich iss kann noch werden.
Ich arbeite dran.

Re: Hunde auf dem Campingplatz

Beitragvon Wasserschnecke » Mo 8. Jun 2015, 20:21

Die Leinenpflicht ist weil soooo viele Hunde nicht hören.
Ich denke generell sollte man seine Haustiere so halten, dass kein dritter durch sie beeinträchtigt wird.
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4530
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: Hunde auf dem Campingplatz

Beitragvon HZJ » Di 9. Jun 2015, 17:26

Unsere Shari (Australian Shepherd) muss auf Campingplätzen, in Restaurants und überall, wo es Stände mit Essbarem gibt, an die Leine. Sie geht bei jeder Gelegenheit zu den Nachbarn und klaut alles, was ihr freßbar erscheint. Ihr Moto ist: Nur selbst fressen macht satt! Das sind nicht nur die Würstchen, Steaks, usw, sondern auch die Sossen, der Salat, das Brot, Obst, fast alles. Sie ist da überhaupt nicht wählerisch. Dabei geht sie allerdings äußerst charmant vor, schaut die Menschen mit ihren blauen Augen ganz treu an, lässt sich streicheln und schnappt dann blitzschnell zu. Daher: Leine in belebter Umgebung.
Bei unserer Ida (Romanian Street Dog) kommt immer wieder der Wachhund durch. Sie verteidigt das Auto, den Campingplatz und alles ihr Unbekannte um uns herum. Die Leute mögen das nicht, wenn so ein bellender Hund auf sie zuläuft, daher kommt auch sie an die Leine. Sie hat zwar selbst mächtig Angst und hält immer einen Sicherheitsabstand, aber das können andere Menschen nicht unbedingt einschätzen.
Nur Sheila (Australian Shepherd), die Chefin unseres Trios, ist meist ohne Leine. Sie muss nicht mehr aufpassen, dass ist Job der anderen. In so einem Mini-Rudel gibt es eine klare Aufgabenteilung!
Sie bleibt nah bei uns, würde sich am liebsten auf einen Stuhl zu uns setzen, wenn sie dürfte, mindestens aber daneben. Wenn jemand näher kommt, knurrt sie ganz leise und sagt damit der Ida: "Hey, du bist die Kleinste, mach deinen Job, lauf los und mach Lärm! Shari läuft dann mit und sucht Leckerchen. Wenn wir jemanden einladen, spürt Sheila das und sagt den anderen in einer für uns unerklärlichen Sprache nur über Körperhaltung und Mimik, dass das ok ist.
Unterwegs laufen die beiden Aussies fast immer frei, den als Shepherds bleiben sie bei ihrer Herde, das sind wir. Die kleine Rumänin hat etwas Jagdtrieb auf Mäuse, Katzen usw, die muss dann öfter mal zurückrufen und manchmal auch anleinen.
Im Anhang unsere 3 "besten Freundinnen" Sheila, Ida Shari, wie fast immer fotografiert von Ingrid (karpatenstreuner.de
SheilaIdaShari.jpg


Gruß, Bernhard
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
HZJ
Tunnelzelt Camper
 
Beiträge: 224
Registriert: Di 11. Mär 2014, 08:51
Wohnort: Ruhrgebiet
Postleitzahl: 45127
Vorname: Bernhard
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan Navara
welche wohnkabine?: Four Wheel

Re: Hunde auf dem Campingplatz

Beitragvon Wasserschnecke » Di 9. Jun 2015, 19:19

Das kann ich nicht bestätigen dass Ausies immer bei ihrer Herde bleiben. Ich kenne sehr wohl Aussies die im Wald hinter den Rehen her jagen. Ich nenne das hinter den Rehen her laufen jagen auch wenn der Besitzer meint die wollen die Rehe nur treiben dash1.
Bernhard ich glaube das deine Ausssies bei dir bleiben weil sie auf dich fixiert sind. War Ida genauso jung wie die Aussies als sie zu euch kam?
Unsere Rumänin ist auch sehr auf uns fixiert. Jule ist es egal die geht zu jeden und meint jeder müsste sie knudlen. Manche finden es süß, aber ich verstehe auch die es nicht mögen.
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4530
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: Hunde auf dem Campingplatz

Beitragvon swampcanoe » So 17. Jul 2016, 10:28

Es gibt eigentlich null Gründe, einen Hund nicht an der Leine zu halten, es sei denn er hört 100% und immer auf den Besitzer.
Der Hund selbst ist mit oder ohne Leine kein bisschen unglücklicher als andersherum und es gibt genug Leute, die es nicht mögen, wenn sie von Hunden "überrannt" werden. Zudem selbst wenn manche Hunde vielleicht gewöhnlich sitzen bleiben, wenn man ihnen es sagt, gibt es doch trotzdem immer Situationen, in denen sie vielleicht anders reagieren, wie z.B. kleinere Tiere usw.
swampcanoe
Heringszieher
 
Beiträge: 8
Registriert: So 10. Jul 2016, 16:57
Postleitzahl:
Vorname:
Womit macht du Camping: Wohnwagen

Re: Hunde auf dem Campingplatz

Beitragvon Wasserschnecke » Sa 23. Jul 2016, 17:27

Ich bin auch schon von Hunden an der Leine angesprungen worden.
Aber ich gebe dir recht, man kann nur einen Hund frei laufen lassen wenn er sich von seinen Besitzer 100% abrufen last.
Code: Alles auswählen
Der Hund selbst ist mit oder ohne Leine kein bisschen unglücklicher als andersherum
Da muss ich dir widersprechen. Ein Hund ohne Leine kann mal stehen bleiben und schnuppern. und mal wieder vorlaufen in seiner Geschwindigkeit, dann wieder anhalten um Gras zu fressen, oder aus einen Bach zu trinken, oder zu schnuppern. Wenn wir an einen auf einen Sandigen Weg kommen dann toben meine Hunde.
Hast du schon mal beobachtet, dass es einige Hunde gibt die an der Leine eher andere Hunde anbellen? Woran liegt das wohl. Ich habe mal in einem Seminar gelernt dass Hunde an der Leine oft die Verantwortung für den am anderen Ende mit übernehmen. Wobei meine Hunde sich mit und ohne Leine anderen gegenüber gleich verhalten und ich das nicht aus eigener Erfahrung bestätigen kann.
Code: Alles auswählen
es gibt genug Leute, die es nicht mögen, wenn sie von Hunden "überrannt" werden.

Das bin ich auch schon von Hunden ,die an der Leine sind. Wenn jemand Angst hat, dann muss jeder Hundebesitzer darauf Rücksicht nehmen. Damit meine ich dass er zusehen muss, dass der Hund genügend Abstand hält. Wir haben hier ein Krankenhaus in dem auch Menschen mit Psychischen Störungen leben. Wenn mir Leute entgegen kommen und ich sehen dass sie Angst haben wechsele ich die Straßenseite.
Ich gebe dir aber recht, wenn jemand seinen Hund ohne Leine laufen lässt muss er jeder Zeit abrufbar sein. Einen Hund der sein eigene Wege geht, den kann man nicht von der Leine lassen, dabei ist es egal wie groß der Hund ist.
Liebe Grüße von der
Lio

Im Hotel bin ich zu Gast, in unserem Camper bin ich zu Hause
Benutzeravatar
Wasserschnecke
Mobilheimbesitzer
 
Beiträge: 4530
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 11:09
Postleitzahl: 24848
Vorname: H²O Schnecke
Womit macht du Camping: Wohnkabine
(Zug)Fahrzeug: Nissan D40
welche wohnkabine?: Tischer

Re: Hunde auf dem Campingplatz

Beitragvon yloveuie » Fr 12. Mai 2017, 14:42

Das ist freie natur und kein Hotel. Hunde dürfen herumtollen wie sie wollen, wenn sie andere nicht stören.Bild
yloveuie
Heringszieher
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:30
Postleitzahl:
Vorname:
Womit macht du Camping: gar nicht

Nächste

Zurück zu Camping mit Tieren

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement